Corona, Uganda und der Hunger!

in deutsch •  10 days ago 

DSCN6323.JPG

Auch in Uganda ist das Corona-Virus angekommen. Schulen, Geschäfte und der öffentliche Nahverkehr sind eingestellt. Ein Versammlungsverbot wurde erteilt. Am Lake Bunyonyi, wo unser "Licht-Projekt" beheimatet ist, gibt es keinen Supermarkt. Der wöchentlich stattfindende Markt wurde eingestellt. Manche Menschen dort haben sich einen kleinen Nahrungsmittelvorrat angelegt. Ansonsten leben sie nun von dem,was ihre Gärten hergeben. Die meisten Menschen dort haben weder Wasser noch Strom in ihren Häusern. Das heißt, regelmäßiges Händewaschen ist schon schwierig.
Auch haben sie keine Lohnfortzahlung und es gibt kein Krankenhaus in der Nähe, welches auch nur annähernd in der Lage wäre, viele Erkrankte zu versorgen.
Diejenigen, welche bald nichts mehr zu essen haben, müssen ihre Nachbarn anbetteln. Wenn ihnen niemand etwas gibt, werden sie verhungern.
Aufgrund der jetzigen Lage können wir im Moment kein Geld für die Installation von Solar-Systemen rüberschicken.
Wenn Corona überstanden ist, werden wir sehen, wie die Situation vor Ort ist und wie es weiter geht.
In der Zwischenzeit werden wir trotzdem weiter Geld sammeln.
Ab heute bis zum Ende der Krise werden wir das Geld (falls etwas gespendet wird..) in erster Linie für Lebensmittel dort ausgeben.
Dafür muß jemand, der ein Auto hat in die Stadt fahren, um Lebensmittel einzukaufen, die dann verteilt werden.
Wir müssen natürlich sehen, wie weit das in Zukunft noch möglich ist, wegen evtl. Ausgangssperren...

Ja, auch für uns hier in Deutschland ist es schwer und viele haben verständlicherweise Existenzängste.
Aber ich denke, niemand von uns wird verhungern!

Falls jemand von euch etwas geben möchte, kann er das über unsere Spendenseite tun.
https://www.leetchi.com/c/soziales-von-elke-zaksek

Es geht dort nicht um große Summen.
Für ca. 10,-€ bekommt man 20kg Bohnen
und für ca. 30,-€ 75 kg Maismehl
(Man kann nur hoffen, daß es dann auch noch etwas zu kaufen gibt...)

Wir sind auf jeden Fall in großer Sorge um die liebgewonnenen Menschen dort.

Wen die Story unseres Projekts in Uganda interessiert...
hier der Link:

https://steemit.com/nobel/@elkezaksek/wir-bringen-licht-die-geschichte-unseres-uganda-projekts-we-bring-light-the-story-of-our-uganda-project-teil-13-part-13

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

The Corona virus has also arrived in Uganda. Schools, shops and local public transport are closed. A meeting ban was issued. There is no supermarket on Lake Bunyonyi, where our "light project" is based. The weekly market was discontinued. Some people have a small food supply there. Otherwise, they now live from what their gardens give. Most people there have no water or electricity in their homes. That means washing your hands regularly is difficult.
They also have no continued payment of wages and there is no hospital in the vicinity that would even come close to being able to care for many sick people.
Those who will soon have nothing to eat must beg their neighbors. If nobody gives them anything, they will starve.
Due to the current situation we cannot send money for the installation of solar systems at the moment.
When Corona has survived, we will see what the situation is on site and how to proceed.
In the meantime, we will continue to collect money.
From today until the end of the crisis, we will spend the money (if something is donated ..) primarily on food there.
To do this, someone with a car has to drive into town to buy groceries that are then distributed.
Of course we have to see how far this will be possible in the future due to possible curfews ...

Yes, it is difficult for us here in Germany, too, and many understandably are afraid of existence.
But I think none of us will starve!

If any of you want to give something, you can do so via our donation page.
https://www.leetchi.com/c/soziales-von-elke-zaksek

It is not about large sums.
For about 10, - € you get 20kg beans
and for about 30, - € 75 kg of corn flour
(One can only hope that there is still something to buy ...)

We are definitely very concerned about the people we love there.

Who cares about the story of our project in Uganda ...
here the link:

https://steemit.com/nobel/@elkezaksek/wir- bring-licht-die-geschichte-unseres-uganda-projekts-we-bring-light-the-story-of-our-uganda-project-teil-13 -part-13

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

!trdo

Congratulations @xchng, you successfuly trended the post shared by @elkezaksek!
@elkezaksek will receive 0.00303750 TRDO & @xchng will get 0.00202500 TRDO curation in 3 Days from Post Created Date!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

Congratulations @elkezaksek, your post successfully recieved 0.0030375 TRDO from below listed TRENDO callers:

@xchng earned : 0.002025 TRDO curation


To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

Hey Elke,
ich werde mir den Beitrag später in Ruhe durchlesen und ggf. kommentieren.
Nun erstmal @tipu curate 😉
LG Chriddi

Chriddi, ich danke dir!
Ich schreibe schon den ganzen Morgen mit unseren Freunden in Uganda.
Das ist echt eine Katastrophe. Gerade habe ich erfahren,daß die Preise für Lebensmittel schon angezogen haben.
Die Menschen dort werden in "guten" Zeiten schon nicht satt und haben kein Geld und keine Gesundheitsversorgung....
Ich denke, Afrika und Indien wird alles in den Schatten stellen, was wir hier im Moment an Toten haben...
Und die Leute hier haben das große Problem zuhause zu bleiben und horten Klopapier...!!!
Ich könnte (manchmal) kotzen!
LG Elli

Tja, was soll ich dazu noch sagen? Katastrophe!
Ich habe bei Leetchi eine Spende hinterlassen und wünsche, damit ein ganz klein wenig helfen zu können.
Du hast recht: Ist zum Ko...
Diese Sache mit dem Klopapier kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen. Das wird uns Deutschen noch ewig als meisterhafte Krisenbewältigungsstrategie nachhängen! Naja, die Holländer hamstern Cannabis. Kann man sich ja entscheiden, was sinnvoller ist. Sind in beiden Fällen Luxusprobleme, denn verhungern wird hier tatsächlich niemand.
Mach's gut, Elke - ihr seid toll!
LG Chriddi

Ach, liebe Chriddi, HERZLICHEN DANK! 😘 😘 😘
Wir hatten noch ein paar Spenden, die eigentlich für Solar-Panele gedacht waren. Ich habe die Leute gefragt, ob wir das Geld für Lebensmittel/Medikamente ausgeben dürfen. Jeder war einverstanden.
Insgesamt (incl. deinem Geld) haben wir gerade 500,-Euro überwiesen.
Es dauert 2-3 Tage, bis es dort gutgeschrieben ist und dann wird eingekauft....
Ganz lieben Gruß und Chriddi: Du bist auch toll!!

Upvoted 👌 (Mana: 0/3 - need recharge?)

Ich bewundere Eure Arbeit noch mehr nachdem ich mich schlau gemacht habe und recherchiert habe was Ihr so seit 2017 auf die Beine gestellt habt. Das ist für mich gelebte Nächstenliebe, das ist Menschlichkeit, das ist Liebe in unserer kapitalistischen, egosistischen Welt. Bin sehr gerührt und werde Euer Projekt gerne verfolgen und wünsche Euch die richtigen Entscheidungen zu treffen. Liebe Grüße Michael !invest_vote

Danke Dir!

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?